Was lästern über dich aussagt!

Wenn du über andere herziehst, dann kann der geübte Zuhörer in DEINER Seele lesen! Denn was wir über den anderen zu sagen haben, spiegelt in erster Linie wider, wo wir mit uns selbst nicht klar kommen! 

 

Mal angenommen, du sitzt mit deiner besten Freundin im Café. Ihr habt euch lange nicht gesehen und es gibt viele Neuigkeiten auszutauschen. Du fragst deine Freundin, wie ihr denn die neue Arbeitsstelle gefällt und sie fängt an, minutenlang über eine ihrer neuen Kolleginnen zu lästern. Sie könnte zum Beispiel einen der folgenden Sätze sagen:

  • "Sie donnert sich jeden morgen auf, als wäre unser Büro ein Laufsteg und sie das gebuchte Topmodel."  Es scheint so, als sei deine Freundin nicht im reinen mit ihrem Äußeren. Vielleicht würde sie sich auch gerne schicker und auffälliger kleiden, traut sich aber nicht oder ihr fehlen die Ideen. Es kann auch sein, dass die Freundin sich selbst auch sehr viel Mühe mit ihrem Äußeren gibt, aber trotzdem nicht die gewünschte Aufmerksamkeit erlangt. 
  • "Sie trägt dermaßen schlabberige Klamotten, dass ich mich manchmal frage, ob sie vergessen hat, ihren Schlafanzug auszuziehen." Hinter dieser Aussage kann der Wunsch stehen, auch einfach mal ohne großes Make up und Business Kostüm aus dem Haus zu gehen und nichts auf das Geschwätz der anderen zu geben. Sich einfach so zu zeigen, wie man sich gerade fühlt, unabhängig von der Bewertung anderer. Vielleicht beneidet die Freundin ihre Kollegin insgeheim um ihr Selbstbewusstsein und ihre Authentizität. 
  • "Sie redet total geschwollen daher" Ist deine Freundin unbewusst neidisch auf die gute Ausdrucksweise der Kollegin? Vielleicht spricht die Kollegin ein gutes Hochdeutsch und deine Freundin einen Dialekt? Würde deine Freundin auch gerne so viele Fremdwörter kennen oder hätte auch gerne studiert?
  • "Sie ist total egoistisch und macht einfach um 17.00 Uhr Feierabend, egal ob sie ihre Arbeit geschafft hat oder nicht."
    Hier kann die Sehnsucht deiner Freundin versteckt sein, auch einfach mal für sich selbst zu sorgen, sich abzugrenzen und durch das Verlassen des Büros deutlich "NEIN" zu sagen. Die Kollegin nimmt ihren vertraglich vereinbarten Feierabend einfach in Anspruch und lässt sich von den schiefen Blicken der Kollegen oder Chefs nicht beeindrucken. Neid oder Bewunderung (natürlich beides unbewusst) könnten hinter dieser Aussage stecken. 

Wenn wir uns wohl fühlen so wie wir eben sind, dann tangiert es uns nicht, wie andere sich kleiden, ausdrücken oder ihre Arbeit machen. Wir nehmen es vielleicht wahr, aber es hat keine Auswirkung auf unseren Selbstwert und löst in uns keinen Neid oder Ärger aus. Denn wenn wir ein starkes Selbstwertgefühl haben und weitestgehend authentisch Leben, dann gestalten wir unser Leben nach unseren Wünschen und Bedürfnissen und gestehen es anderen ebenso zu. 

 

Übung: Achte die nächsten Tage darauf, ob und wann du dich über andere ärgerst, vielleicht sogar über sie lästerst. Schreibe dir die Situationen auf und setze dich dann in einer ruhigen Stunde mit diesen Situationen auseinander. Welches Gefühl hat das Verhalten/das Aussehen des anderen in dir ausgelöst? Warum hat es dich geärgert? Was könnte dein Gefühl mit dir selbst zu tun haben? In welchem Bereich kannst du dich noch nicht so annehmen wie du bist? 

Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, wirst du herausfinden, wo du ansetzen kannst, um dein Selbstwertgefühl zu stärken.

 

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Nadja Hohler

Coaching für einen starken Selbstwert

 

PS: Wenn du über neue Artikel in meinem Blog informiert werden möchtest, klicke in der Fußleiste auf den RSS Feed (ggfs. musst du RSS Feed vorher auf deinem Browser einrichten)!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0