Wer will ich sein und wie will ich Leben?

Mal angenommen, du hast drei Minuten Zeit, diese Frage zu beantworten. Musst du dann erst nachdenken oder weißt du genau, was du antworten würdest? Probiere es doch einfach mal aus!

 

Wie bereits im vorherigen Artikel beschrieben, folgt unsere Energie unserer Aufmerksamkeit. Solange wir einfach nur unzufrieden sind, nicht genau wissen, was wir eigentlich wollen, geht unsere gesamte Energie in unser Unbehagen. Wir kanalsieren die Energie nicht, sondern sie wabert so herum und richtet sich dann auf das, was nicht so gut läuft. 

 

Nahezu jedes Unternehmen verwendet Zeit und Geld darauf, ein Leitbild und eine Vision zu entwickeln, an der sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter orientieren können. Und im privaten? Da überlassen wir das allzu gerne dem Zufall. 

 

Es ist sinnvoll zu überlegen, wie wir sein und leben wollen. Möchtest du eine Partnerschaft? Eine Familie gründen? Möchtest du dein eigenes Unternehmen aufbauen oder lieber einen geregelten Arbeitstag mit einem regelmäßigen Einkommen? Welche Persönlichkeit inspiriert dich? Was hat diese Persönlichkeit, was dich so anspricht? Fragen dieser Art können dir helfen herauszufinden, was deine Ziele für dich als Mensch und für dein Leben sind. 

 

Vielleicht schaffst du dir einen Platz in deiner Wohnung, um ein "Visionboard" zu gestalten. Dazu findest du viele Anregungen im Internet. So hast du immer vor Augen, was deine Ziele sind und deine Energie richtet sich auf deren Erfüllung. Das heißt nicht, dass du nun wie ein getriebener daran arbeiten sollst, die einzelnen Punkte abzuarbeiten. Aber sich diese Wünsche und Bedürfnisse an deine Weiterentwicklung immer mal wieder vor Augen zu führen, hilft dir, Kurs zu halten. Du kannst besser prüfen, ob du deine Entscheidungen auch wirklich darauf ausrichtest, was du erreichen möchtest. Denn das gehört zu einem guten Selbstbewusstsein: Sich seiner Werte und Ziele bewusst zu sein!

 

Wie will ich sein?

Du bewunderst deine Yogalehrerin, weil sie immer so ausgeglichen und heiter wirkt? Du spürst, dass dir diese Elemente in deinem Leben fehlen? Wenn du dich in diese Richtung entwickeln möchtest, dann musst du nicht zwingend eine Ausbildung zur Yogalehrerin machen und ein eigenes Studio eröffnen. Aber du könntest vielleicht Hobbys in dein Leben integrieren, die dich auf diesem Weg voran bringen. Du könntest entsprechende Seminare besuchen oder die die Hilfe eines Coachs in Anspruch nehmen (hier empfehle ich natürlich 'starker Selbstwert Coaching' ;-) Vielleicht musst du auch einfach endlich in eine andere Wohnung ziehen, dich mehr abgrenzen oder mehr Sport machen, um in den Zustand der Ausgeglichenheit und Heiterkeit zu kommen. Das gilt es herauszufinden. Spüre in dich hinein: Wie willst du sein und was kannst du konkret dafür tun, um diesem Ziel näher zu kommen?

 

Wie will ich leben?
Mal angenommen, du bist 29 Jahre alt und dein Ziel ist es, einen Partner / eine Partnerin zu finden und eine Familie zu gründen. Dann kommt das Jobangebot, für 5 Jahre nach Singapur zu gehen und dort eine Abteilung aufzubauen. Natürlich kannst du auch in Singapur einen Partner/eine Partnerin finden und eine Familie gründen. Kannst du dir das vorstellen? Wenn ja und du Lust hast, ein paar Jahre oder für immer im Ausland zu leben, dann spricht nichts dagegen, den Job anzunehmen. Wenn du aber lieber an deinem jetzigen Wohnort Kinder groß ziehen möchtest, dann sollte dies bei deiner Entscheidung zumindest bedacht werden. Vielleicht entscheidest du bewusst, dass es nach der Zeit in Singapur immer noch früh genug ist, dieses Thema anzugehen, auch das ist in Ordnung. Wichtig ist, dass wir - insbesondere bei größeren Entscheidungen - zumindest einmal darüber nachdenken, wie sich unsere Entscheidung auf unsere Lebensziele auswirkt. 

 

Es empfiehlt sich, deine Wünsche, Bedürfnisse und Ziele in einem Notizbuch oder auf einem Visionbuch zu notieren. Denn so sind sie präsenter und verfestigen sich besser in deinem Unterbewusstsein. Denn nur wenn du weißt wo du hin willst, kannst du auch den passenden Weg auswählen!

 

Viel Erfolg und 

herzliche Grüße

Nadja Hohler

Coach für ein starkes Selbst

 

 

PS: Wenn du über neue Artikel in meinem Blog informiert werden möchtest, klicke in der Fußleiste auf den RSS Feed (ggfs. musst du RSS Feed vorher auf deinem Browser einrichten)!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0